• Die Art kurzentschlossen zu reisen ist beliebt und wird zunehmen.
  • CHECKLISTE:
    Sind diese Impfungen alle gemacht?
  • Kennen Sie das Malariarisiko im Reiseland (siehe Malariakarte)? Haben Sie von früheren Reisen ein Grundwissen über Malaria? Aber aufgepasst! Die Malariasituation ändert sich rasch und damit auch die Empfehlungen.
  • Besprechen Sie sich bei Unklarheiten sofort mit einem erfahrenen Reisemediziner in Ihrer Umgebung (vgl. Adressliste unter www.safetravel.ch), weil:
    • Einzelne Impfungen wirken so rasch, dass auch eine Injektion am Abreisetag sinnvoll sein kann
    • Die Anfangsdosierung von Malariamedikamenten muss bei einer unmittelbaren Abreise in ein Hochrisikogebiet angepasst werden ( sog. Mefloquin Loading Dose bei Mephaquin® oder Lariam®) oder es kann eventuell auf ein anderes Präparat ausgewichen werden (Malarone®), falls Sie nur bis zu einer Woche im Malariagebiet verweilen.
Um diese Website so benutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werden Cookies eingesetzt. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Cookies können von Google Analytics in den USA anonymisiert ausgewertet werden. Durch das Anklicken des „OK”-Buttons willigen Sie in eine entsprechende Nutzung Ihrer Daten ein.
Weitere Informationen Ok