Hepatitis B


Die Krankheit

  • Wie die Hepatitis A handelt es sich bei der Hepatitis B um eine Viruskrankheit, die zu einer Leberentzündung mit Gelbsucht führt.
  • Die Übertragung erfolgt durch Kontakt mit Körpersekreten einer erkrankten Person, also zum Beispiel bei erster Hilfe, Arbeit im Sozial- und Gesundheitswesen, ungeschütztem Geschlechtsverkehr, Kontakt mit unsterilen Instrumenten (Tätowierung, Piercing).
  • Die Hepatitis B ist gefährlich. Im Gegensatz zur Hepatitis A, die meist ohne Folgeschäden ausheilt, gibt es bei der Hepatitis B etwa 20% chronische Verläufe mit bleibenden Leberschäden.
  • Die Hepatitis B ist in den Tropen weit verbreitet, in vielen Ländern sind 90% der Bevölkerung Träger des Virus
    (vgl. Karte Hepatitis B).
  • Die Infektionsrate in Asien beträgt 60 – 360 / 100 000 Reisende pro Monat und in Afrika und Lateinamerika 20 – 60 / 100 000 Reisende pro Monat.


Die Impfung

  • Empfohlen für Reisen, die länger als einen Monat dauern oder bei anderweitig erhöhtem Risiko.
  • Ein vollständiger Impfschutz wird erst nach 3 Impfungen erreicht, das kürzeste Impfschema dauert 21 Tage.
  • Nach vollständiger Impfserie besteht ein lebenslanger Impfschutz.
  • Es gibt auch eine kombinierte Hepatitis A und B Impfung in einer Spritze.
  • Auch Kinder können geimpft werden.
  • Nebenwirkungen sind selten und leichter Natur.


Die Kosten

  • Eine Dosis kostet Fr. 55.-,
    die Kombination Hepatitis A/B Fr. 89.95.