Tollwut (Rabies)


Die Krankheit

  • Viruskrankheit, die übertragen wird durch Tierbisse oder Speichelkontakt mit einer Wunde des Menschen.
  • Nach Ausbruch von Symptomen führt Tollwut immer zum Tod.
  • In den hauptsächlichen Tollwutgebieten (vgl. Karte Tollwut) (Indien, Südostasien, Afrika, Osteuropa) sind streunende Hunde, seltener Katzen, das Erregerreservoir. In Amerika und Teilen Lateinamerikas kommen noch Fledermäuse dazu.
  • Tierbisse sind abhängig vom Reisestil und Aufenthaltsdauer recht häufig. Das Risiko beträgt 0.16 – 1% pro Reisemonat.
  • Besonders gefährdet sind Velofahrer und Reisende zu Fuss
  • Als Sofortmassnahme nach einem Tierbiss ist das Reinigen der Wunde mit Wasser und Seife, gefolgt von Desinfektion unerlässlich.


Die Impfung

  • Die Tollwutimpfung hat einige Besonderheiten, die schwierig zu erklären sind.
  • Man unterscheidet eine vorbeugende Impfung mit Lebendimpfstoff (= aktive Impfung, Präexpositionsprophylaxe) vor der Reise
  • und die Gabe von kurzwirksamen Schutzstoffen oder Immunglobulin (= passive Impfung) kombiniert mit einer aktiven Impfungsserie nach einer möglichen Ansteckung (Postexpositionsprophylaxe) während der Reise
  • IMPFUNG VOR DER REISE (Präexpositionsprophylaxe):
    • Bei hohem Risiko (z.B. Aufenthalt von mehr als einem Monat in abgelegenen Gebieten, Velotour in Indien, Langzeitaufenthalt in Thailand) wird die vorbeugende Impfung empfohlen ( 3 Injektionen an den Tagen 0, 7 und 28).
    • Nach einem Tierbiss ist dann nur noch 1 Auffrischimpfung nötig. Immunglobulin braucht es aber nicht.
  • IMPFUNG AUF DER REISE NACH EINEM BISS:
    • Da Tollwut eine mehrtägige Ansteckungszeit hat, gibt es auch ein Impfschema nach einer möglichen Ansteckung. Ein Rennen gegen die Zeit!
    • Nach einem Biss muss innerhalb von 48 Stunden eine Impfserie mit mehreren Impfungen und der Gabe von Immunglobulin begonnen werden.
    • Immunglobulin ist in der dritten Welt oft ein tierisches Produkt und kann schwere Allergien auslösen.


Die Kosten

  • Eine Dosis Tollwutimpfstoff kostet Fr. 35.-,
    ein vollständiger Impfschutz vor Ausreise also Fr. 105.-.