Tollwut (Rabies)


Die Krankheit

  • Viruskrankheit, die übertragen wird durch Tierbisse oder Speichelkontakt mit einer Wunde des Menschen.
  • Nach Ausbruch von Symptomen führt Tollwut immer zum Tod.
  • In den hauptsächlichen Tollwutgebieten (vgl. Karte Tollwut) (Indien, Südostasien, Afrika, Osteuropa) sind streunende Hunde, seltener Katzen, das Erregerreservoir. In Amerika und Teilen Lateinamerikas kommen noch Fledermäuse dazu.
  • Tierbisse sind abhängig vom Reisestil und Aufenthaltsdauer recht häufig. Das Risiko beträgt 0.16 – 1% pro Reisemonat.
  • Besonders gefährdet sind Velofahrer und Reisende zu Fuss
  • Als Sofortmassnahme nach einem Tierbiss ist das Reinigen der Wunde mit Wasser und Seife, gefolgt von Desinfektion unerlässlich.


Die Impfung

  • Die Tollwutimpfung hat einige Besonderheiten, die schwierig zu erklären sind.
  • Man unterscheidet eine vorbeugende Impfung mit Lebendimpfstoff (= aktive Impfung, Präexpositionsprophylaxe) vor der Reise
  • und die Gabe von kurzwirksamen Schutzstoffen oder Immunglobulin (= passive Impfung) kombiniert mit einer aktiven Impfungsserie nach einer möglichen Ansteckung (Postexpositionsprophylaxe) während der Reise
  • IMPFUNG VOR DER REISE (Präexpositionsprophylaxe):
    • Bei hohem Risiko (z.B. Aufenthalt von mehr als einem Monat in abgelegenen Gebieten, Velotour in Indien, Langzeitaufenthalt in Thailand) wird die vorbeugende Impfung empfohlen ( 3 Injektionen an den Tagen 0, 7 und 28).
    • Nach einem Tierbiss ist dann nur noch 1 Auffrischimpfung nötig. Immunglobulin braucht es aber nicht.
  • IMPFUNG AUF DER REISE NACH EINEM BISS:
    • Da Tollwut eine mehrtägige Ansteckungszeit hat, gibt es auch ein Impfschema nach einer möglichen Ansteckung. Ein Rennen gegen die Zeit!
    • Nach einem Biss muss innerhalb von 48 Stunden eine Impfserie mit mehreren Impfungen und der Gabe von Immunglobulin begonnen werden.
    • Immunglobulin ist in der dritten Welt oft ein tierisches Produkt und kann schwere Allergien auslösen.


Die Kosten

  • Eine Dosis Tollwutimpfstoff kostet Fr. 35.-,
    ein vollständiger Impfschutz vor Ausreise also Fr. 105.-.
Um diese Website so benutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werden Cookies eingesetzt. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Cookies können von Google Analytics in den USA anonymisiert ausgewertet werden. Durch das Anklicken des „OK”-Buttons willigen Sie in eine entsprechende Nutzung Ihrer Daten ein.
Weitere Informationen Ok