Wie in jeder Hausarztpraxis spielen auch bei uns Suchtkrankheiten eine grosse Rolle. Dabei geht es um das ganze Spektrum der legalen, wie auch illegalen Suchtmittel. Das Schwergewicht liegt auf der Früherfassung und der Behandlung schon Erkrankter.

Dr. med. H. Gammeter ist Stellenarzt der Sozialen Fachstellen Toggenburg SFT (www.soziale-fachstellen.ch) und Präsident von FOSUMOS (www.fosumos.ch).

Für ihn nimmt die Arbeit mit Menschen, die ein Suchtproblem haben, einen hohen Stellenwert ein.

In der Regel erfolgt die Betreuung von Suchtpatienten dann auch in enger Zusammenarbeit mit den Fachleuten der Sozial-- und Suchtberatung Toggenburg. Bestehen daneben auch noch psychiatrische Probleme kann eine Psychotherapie eine grosse Hilfe darstellen.

Dabei ist der Arzt mehr für die körperlichen Aspekte der Suchtkrankheit, eine medikamentöse Unterstützung oder die Behandlung von Folgekrankheiten zuständig.

  • Nikotinentzugsbehandlung (mit Nikotinersatzpräparaten Champix und Zyban)
  • Alkoholentzugsbehandlung (mit Antabus, Campral)
  • Behandlung bei Heroinabhängigkeit (Methadon, Subutex, medikamentös unterstützter Entzug, Nemexin)
  • Behandlung von Medikamentenabhängigkeit (Benzodiazepine), Cannabis Problematik und Abhängigkeit von Kokain und Partydrogen.
  • Medikamente welche die psychischen Begleitprobleme behandeln (z.B. Antidepressiva)
  • Abklärung, Beratung Impfung und Behandlung von Begleiterkrankungen (z.B. Hepatitis B, Hepatitis C)

FOSUMOS
(Forum Suchtmedizin Ostschweiz)

Praxisorientierte Informationen über die Behandlung von Suchtkrankheiten, Hinweise auf Fortbildungsveranstaltungen und ein Internet-Auskunftsdienst findet sich bei www.fosumos.ch